Videos ersetzen Lehrer

Videos ersetzen Lehrer

Vorlesungen sind über das Internet erhältlich. Ein Besuch der Universität ist also nicht mehr notwendig. Nur noch zu Prüfungen und ein paar Seminaren müssen Studenten sich einfinden. Eine solch flexible Universitätsausbildung war vor 20 Jahren ein großer Traum. Doch was ist aus dem Traum geworden?

Mittlerweile können tatsächlich viele Vorlesungen über das Netz herunterladen werden. Ein Vorreiter ist die Khan Academy, dessen Idee geboren wurde, als der Mathematiker Salman Khan von Boston aus seiner in New Orleans lebenden Nichte Nadia Nachhilfe geben wollte – so der Mythos. Und was als einfacher Matheunterricht mit sehr einfachen digitalen Möglichkeiten startete, hat sich inzwischen zu einer weltweit arbeitenden Non-Profit-Organisation, die per Video Mathematik lehrt, entwickelt – unterstützt von Bill Gates.

Der Anbieter Coursera verwaltet und streamt auf dem US-amerikanischen Markt die Lerninhalte von Universitäten. Dabei ist die Bandbreite der Themen sehr breit und anwendungsbezogen. Abgeschlossen werden die Kurse mit einer Prüfung. Viele Unternehmen nutzen dieses Angebot mittlerweile als offizielle Weiterbildungsmaßnahme.

Der US-Weiterbildungsmarkt boomt

Das E-Learning-Unternehmen Lecturio aus Leipzig hat sich auf Lernvideos für Mediziner spezialisiert. Und weil die Lernvideos in englischer Sprache sind, werden sie vor allem von Medizinstudenten in den USA genutzt.

Die im Silicon Valley gegründete Online-Akademie Udacity fokussiert sich auf die Weiterbildung in Nanotechnologie. Das Angebot reicht dabei von Grundlagenwissen bis Programmiersprachen. Die Akademie bietet 4.200 unterschiedliche Kurse für 14 Millionen Studenten an und ist daher im US-Weiterbildungsmarkt nicht mehr wegzudenken.

Einen eCampus, wie den von der Universität Bonn, hat heute jede deutsche Universität. Insofern ist der Traum von der Vorlesung zu Hause bereits heute Wirklichkeit. Die USA sind jedoch auch in diesem Feld sehr weit vorangeschritten. Der Mathekurs an der Khan Academy hat übrigens Spaß gemacht.