10 Jahre iPhone: Was ist daraus zu lernen?

10 Jahre iPhone: Was ist daraus zu lernen?

Im Januar 2007 präsentierte Steve Jobs auf der Macworld Conference in San Francisco das iPhone – mit sehr unterschiedlichen Reaktionen. Jeder Manager sollte diese Geschichte beherzigen. Eine bessere Lernerfahrung gibt es nicht.

Steve Jobs versprach bei der iPhone-Präsentation damals: „Wir werden das Telefon neu erfinden.“ Es war diese Art der Ankündigung, mit der Steve Jobs gerne provozierte. Und er hielt sein Versprechen, denn bei Apples erstes Smartphone war wirklich alles anders, als man es von den erfolgreichen Mobiltelefonen der damaligen Marktführer gewöhnt war: Es verzichtete auf eine Tastatur sowie den damals üblichen Stift, mit dem man auf den Screen tippte.

Und obwohl Kodak und die Musikbranche bereits auf dem Weg in die Insolvenz waren, ahnte damals keiner, dass die Mobiltelefonbranche derart tiefgreifend von der digitalen Transformation erfasst werden würde.

Nokias Reaktion auf das iPhone

Die Handybranche gab sich damals wenig beeindruckt, als Jobs das iPhone vorstellte. Auf der parallel zu Apples Veranstaltung stattfindenden Unterhaltungselektronikmesse CES erklärte der Nokia-Sprecher Kari Tuuti seinerzeit, man respektiere Apple, doch gelte Nokia “unter allen Handyherstellern als derjenige mit der einfachsten Benutzerführung”. Dagegen sei das iPhone chancenlos. Schließlich habe sein Unternehmen 2006 “fast 70 Millionen Musik-Handys verkauft. So viele iPods hat Apple in etwa fünf Jahren abgesetzt.” Heute muss man jungen Menschen erklären, wer Nokia überhaupt war. Das war 2007 noch anders. Denn da war das finnische Unternehmen noch Markführer bei den Mobiltelefonen.

Bis 2017 hat Apple rund eine Milliarde iPhones verkauft. Was für eine Fehleinschätzung des Nokia-Managements auf dem wirtschaftlichen Höhepunkt ihres Unternehmens. Die Folge: Wenige Jahre später wurde Nokia an Microsoft verkauft – was sich als einer der größten Flops der Geschichte des Unternehmens herausstellen sollte.

In dem Seminar zu unserem Buch Laterales Management – das Erfolgsprinzip für Unternehmen im digitalen Zeitalter sagte einmal ein Manager: „Jeder weiß, dass in weiter Ferne ein unglaublich schneller Zug auf uns zurast. Wir denken alle, wir haben noch Zeit zu reagieren – und während wir das denken, ist der Zug schon an uns vorbeigefahren.“

In diesem Sinne: Ziehen Sie aus der Geschichte des iPhones die richtigen Schlüsse!