Leistungen // Laterales Management

digitale führung können sie lernen!

Was bedeutet der digitale Wandel für Führungskräfte? Ist „digitale“ Führung zu lernen? Wie geht man mit diesen neuen Anforderungen konkret um? Und was sind die Zutaten für einen neuen Führungsstil, der den Anforderungen des digitalen Wandels gerecht werden kann? Alle diese Fragen wurden den Teilnehmern unseres letzten Führungskräfteseminars beantwortet.

Zudem war den Teilnehmern wichtig, dass der Begriff "Laterales Management mit Leben gefüllt wird" und dass "wo Denkwerkstatt drauf steht, auch Denkwerkstatt drin ist". Deshalb bieten wir in unserem Seminar nicht nur den Austausch mit anderen Führungskräften, sondern auch die produktive Arbeit in Kleingruppen.


„Viel Input“, „viele Anregungen und Umsetzungsideen“ und „gute Einordnung des Themas“, so Teilnehmer.


Dass Digitalisierung nicht nur die IT in Unternehmen betrifft, sondern auch einen Wandel der Unternehmenskultur benötigt, ist inzwischen bei vielen Führungskräften angekommen. Was das aber genau bedeutet und wie das vonstatten gehen soll, da fehlt noch vielen die Vorstellungskraft.

Das ist nicht überraschend, denn in der Vergangenheit waren ganz andere Tugenden gewünscht. Unterstützung von außen in Form eines Workshops ist daher in vielen Fällen sehr nützlich – vor allem wenn man neue Ideen für innovativere und modernere Führungsstile kreieren soll.

Unsere Organisation ist komplett hierarchisch aufgestellt. Neue Mitarbeiter sind nötig, der Markt aber ist leer für uns,
weil die Menschen nicht für eine so hierarchische Organisation wie
die unsere arbeiten wollen. Die internen Strukturen
müssen also geändert werden, damit wir neue Mitarbeiter gewinnen können,“
so ein Teilnehmer.

Es braucht also nach wie vor Spielregeln und Rahmenbedingungen. Deshalb gehört die Gestaltung einer neuen Geisteshaltung, eines Mind-Sets, ebenfalls zur aktuellen Managementkompetenz.

Ich war erstaunt, dass die Digitalisierung SO große Auswirkungen haben wird. Ich habe gelernt, dass, wenn
man die Mitarbeiter mitnimmt, es möglich ist, die
Digitalisierung umzusetzen,“
so ein Teilnehmer.


Diese neue Haltung ist Teil des lateralen Management, der lateralen Führung. Es geht eben nicht mehr um die Führung der „unter“ der Führungsperson Stehenden, sondern um Führung auf Augenhöhe.

Laterales Management ist das Modell, das zur digitalen Wirtschaft und ihren Anforderungen passt. Das heißt, Vielfalt an Zielen und Prozessen zuzulassen, Organisationen zu flexibilisieren, auf die Kreativität der Einzelnen und kleiner Gruppen zu setzen, und vor allem, die Möglichkeitssinne für die Zukunft zu schärfen. Das Prinzip der Selbstverantwortung soll nachhaltig in Organisationen verankert werden. Das bedeutet, dass sich der Managementstil verändern muss.

Wegen eines Generationenwechsels im Unternehmen kommen junge Manager erstmalig bei uns zu Führungsverantwortung,“ so ein Teilnehmer.


Mehr Vielfalt, schnellere Veränderungen, mehr Wissen, mehr Daten, mehr Dezentralisierung, weniger Kontrolle, weniger hierarchischen Einfluss. Dazu braucht es kleinere, dezentrale Einheiten, die beweglich und anpassungsfähig sind. Die Ausgestaltung der Aufgaben und deren Lösungen den Mitarbeitern zu überlassen, erfordert Mut und Loslassen können von Führungspersonen.

Auch in konservativen Strukturen kann man Struktur verändern. Die Praxis-Beispiele waren sehr interessant und haben mich überzeugt,“ so ein Teilnehmer.


Das muss man lernen und das kann man lernen – in unserem Seminar zum Buch „Laterales Management“. Denn was man rational erfasst hat, muss man auch verinnerlichen. Und dann muss man üben, üben, üben. Auch, in dem man an Best Practice-Beispielen lernt, auf die wir aufgrund unserer Praxis zurückgreifen können.

Es gab nicht nur Theorie, sondern ganz praktische Anwendungsbeispiele. Deswegen konnte ich auch
Unsicherheiten bezüglich der Umsetzung der
lateralen Führung abbauen,“ so ein Teilnehmer.


Es lohnt also, dem lateralen Führungsstil eine praktische Chance zu geben, denn offensichtlich kommt er mit den aktuellen Veränderungen, die durch die Digitalisierung hervorgerufen werden, besser zurecht als die (noch) vorherrschenden Methoden.


Nächste Seminartermine "die Digitalisierung der wirtschaft managen"

16. bis 17. Februar 2017 in Mannheim.

Seminarprogramm & Anmeldung