Leistungen // DENKWERKSTÄTTEN


Digitalisierung & Risikoanalysen

In Zeiten großer Umbrüche wie der  Digitalisierung, der Energiewende und der Integration von Menschen in saturierte Gesellschaften zeigen viele, die heute Verantwortung tragen Nerven. Auf dem World Economic Forum in Genf 2015 soll es eine große Verunsicherung der Teilnehmer gegeben haben, wie die Risiken in den kommenden Jahren zu bewerkstelligen seien. Management im 21. Jahrhundert hieß Risiken kontrollieren.  Im Management wird heute die Zunahme an Komplexität als VUKAK (Volatilität, Ungewissheit, Komplexität, Ambiguität, Kontingenz) diskutiert. Seit ca. 20 Jahren gelten Märkte als unberechenbar und Wirtschaftsentwicklungen als kaum prognostizierbar. Nur noch 10 % aller Unternehmen weltweit planen strategisch. Seriöse Firmen arbeiten heute eher mit Risikoszenarien unter Labeln wie Business Continuity Management und Incident Management, um Sicherheit in einer Welt zu finden, die Manager weder verstehen noch steuern können. Nassim Taleb hat mit ANTIFRAGILIÄT Konzeptschnipsel vorgelegt, wie Fragilität also Schwäche, Zerbrechlichkeit, Brüchigkeit, Anfälligkeit, Verletzlichkeit von Geschäftsmodellen gemessen werden und wie antifragile Elemente in das Risikomanagement eingebaut werden können. Unsere Berater erläutern Ihnen die Modelle, die hinter Talebs Überlegungen stehen und befreien sie aus dem Gefängnis unzuverlässiger, da rückwärtsgewandter Prognosen.

ZURÜCK