Beratung

Beratung 
braucht
 neue Formate:
Denkwerkstatt
 für Manager

Die Zeit der klassischen Management-Beratung ist vorbei. Wer tiefschürfenden Fragen auf den Grund gehen will, kommt nur mit „intellektuellem Feinschliff“ nicht wirklich weiter. Beratung steckt heute vielfach noch in den Kinderschuhen wie vor hundert Jahren in den USA. Beratung wird von Unternehmen als Expertise von Außen eingekauft. Dabei steckt die Expertise häufig in den Unternehmen. Mit neuen Formaten wie den Denkwerkstätten, Teamevents, handlungsorientierten Managementtrainings und großen Gruppen legen wir dieses Denken in Organisationen frei. Beratung folgt den Megatrends der Digitalisierung wie Flexibilität, Speed, selbstverantwortliches Arbeiten, Prozess- und Kundenorientierung, Individualisierung und Emotionalisierung.

Die Denkwerkstatt für Manager geht an die Substanz: Wir „bohren“, bis wir zum Kern des Problems vorstoßen. Wir „feilen“, bis wir eine Lösung nach Maß gestaltet haben. Kein theoretisches Konzeptpapier, sondern eine praxistaugliche Lösung, die funktioniert! Denkwerkstatt ist keine graue Theorie für graue Zellen – Denkwerkstatt ist harte Arbeit: Durch Nachdenken, Vordenken und Handeln gestalten wir gemeinsam mit unseren Kunden aktiv die Zukunft. Und dabei kommen wir oft zu überraschenden Lösungen.

Beispiel: Coaching: individuelles Managementtraining

Für viele unserer Kunden wurde in den vergangenen Jahren diese Form der Weiterbildung zum Trainingsdesign der Wahl. Einzelcoaching gilt heute in vielen Organisationen als die effiziente Lernmethode. Gleichzeitig gibt es auf dem Markt viele unterschiedliche Ansätze, wie auch aktuelle Untersuchungen belegen (Möller & Hellebrandt, 2015 in Wirtschaftspsychologie aktuell). Es gibt in Deutschland ca. 20 Coachingverbände, die alle im Wesentlichen auf psychotherapeutischen Konzepten wie NLP oder systemischer Familientherapie basieren. Der Nutzen solcher Verfahren für die Beratung in der Wirtschaft ist mehr als fraglich.

In den USA und in Großbritannien wird vor allem mit „Performance Coaching“ gearbeitet. Dabei werden besonders Aspekte der Verbesserung der Leistung fokussiert, wobei eine klare Abgrenzung zur Therapie besteht. Die Denkwerkstatt verfolgt ebenfalls diesen Ansatz.

Unsere Berater/innen arbeiten auf den ersten drei Unternehmensebenen. Performance-Coaching integriert psychologische, manageriale, systemische und betriebswirtschaftliche Ansätze. Als Denkwerkstatt für Manager legen wir Wert auf eine wissenschaftliche Fundierung der von uns angewandten Methoden. Die Beratung als Coach setzt eigene Führungs- und Projekterfahrung voraus. Gutes Coaching erreicht Kopf, Herz und Hände – und damit die ganze Person.