Denkwerkstatt // kreatives Management

Rhythmus der 
Innovation: 
Kreatives 
Management

Früher reichte es, gute Produkte zu verkaufen und effizient zu produzieren, um erfolgreich zu sein. Heute jagt eine Innovation die nächste. Junge kleine Unternehmen verfolgen alte Platzhirsche oder lassen sie ganz keck gleich links liegen. Sie scheren sich nicht um herkömmliche Branchengrenzen, schon gar nicht um Traditionen, und entwickeln sich in rasanter Geschwindigkeit zu Marktführern. 

Das stellt neue Anforderungen an Manager. Sie müssen heute in der Lage sein, mit unübersichtlichen Situationen umzugehen, für überraschende Problemstellungen schnell Lösungen zu finden und Widersprüche zu überbrücken. Die bekannten Managementmethoden reichen für die komplexen Anforderungen der Gegenwart nicht mehr aus, das Methodenspektrum muss sich erweitern. 

Erfolg zu haben bedeutet für Organisationen zu Beginn des 21. Jahrhunderts zu allererst: kreativ, innovativ und anders zu sein. Dafür gibt es nicht das eine, für alle gültige Patentrezept, wie es gerade angesagte Methoden wie das Design Thinking suggerieren. Kreative Prozesse sind per se einzigartig. Doch sie lassen sich durchaus gezielt anstoßen. 

Künstler können echtes kreatives Denken in Unternehmen auf vielfältige Weise in Gang setzen. Das Buch von Roland Geschwill Der Rhythmus der Innovation - was Manager und Unternehmen von Jazzern und anderen Künstlern lernen können erzählt in einer Vielzahl von Geschichten, wie Kunst in all ihren Formen – von der Musik über das Theater bis zur Malerei – Kreativität und Innovationen in der Wirtschaft befördern kann.



Einer der "Kreativpartner" in der Denkwerkstatt: Jens Thomas, Sänger, Pianist und Komponist, in Konzert/ Theater/ Performance. 1970 in Berlin geboren. Jazz-Klavierstudium in Hamburg, internationale Konzerttätigkeit, zahlreiche CD-Veröffentlichungen und Auszeichnungen. Zur Zeit ist der "Jimi Hendrix des Flügels" (Süddeutsche Zeitung) auf allen deutschen Theaterbühnen mit dem Schauspieler Matthias Brandt ("Psycho", "Angst") zu erleben. Seit 2009 arbeitet er als Stimm- und Performancecoach in Seminaren und Einzelsitzungen.