Juli 2015: Fast Cultural Change - Das neue Buch von Dr. Martina Nieswandt

Im Juli erscheint bei Palgrave MacMillan das neueste Buch von Dr. Martina Nieswandt: Fast Cultural Change: The Role and Influence of Middle Management, Palgrave. London, ISBN 9781137515490

Die Veränderung von Organisationskultur ist immer noch ein sehr wichtiges Thema für Organisationen. Gleichzeitig scheitern viele Veränderungsprozesse. Diese Fehlschläge werden häufig mit einer fehlenden bzw. unzureichenden Berücksichtigung der herrschenden Organisationskultur in Verbindung gebracht. Darüber hinaus scheint es häufig, dass sich Organisationen dann mit Organisationskultur beschäftigen, wenn es ihnen gut geht. Kulturthemen werden dann als eine Art Incentive gehandhabt, das die Motivation und die Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einem hohen Level halten soll.

Sogar, wenn Organisationen erkennen, dass die Arbeit an der Organisationskultur während eines Veränderungsprozesses wichtig ist, sind sie häufig entmutigt dies zu tun, da die Literatur häufig darauf hinweist, dass ein Kulturwandel mindestens sieben Jahre, wenn nicht deutlich länger benötigt. Welche Organisation hat so viel Zeit?

So kommt es, dass Organisationen an Strategiewandel und ähnlichen Prozessen arbeiten aber kulturelle Aspekte, wenn überhaupt, nur am Rande mit bearbeitet werden. Dies kann jedoch nicht die Lösung sein, da Organisationen so einen wichtigen Stellhebel für erfolgreiche und anhaltende Veränderungen aus der Hand geben.

Um die Frage zu beantworten, wie ein kultureller Wandel so erzielt werden kann, dass er eine kürzere Zeit benötigt (ohne die Komplexität und die Herausforderung dieses Vorhabens zu unterschätzen oder zu negieren), hat Martina Nieswandt eine explorative Studie in einem mittelständischen Unternehmen durchgeführt, das großen strategischen Veränderungen gegenüberstand. Neben der strategischen Veränderung musste auch ein kultureller Wandel erzeugt werden.

Die Rolle und Bedeutung des Top-Managements im Zusammenhang mit Kulturwandel ist recht gut untersucht. Zur gleichen Zeit holt die Forschung über das Mittlere Management erst in den letzten Jahren auf. Das Mittelmanagement wird in der Literatur häufig im Zusammenhang mit strategischem Wandel betrachtet. Im expliziten Zusammenhang mit der Veränderung der Organisationskultur scheinen Forschungsarbeiten mit einer Mittelmanagement-Perspektive immer noch zu fehlen.

Für diese Forschung wurde ein Action Research Ansatz gewählt. Die Resultate deuten darauf hin, dass eine Veränderung der Organisationskultur in einer deutlich geringeren Zeitspanne als sieben Jahren erfolgen kann und dass das Mittelmanagement dabei einen erfolgskritischen Teil darstellt. Verschiedene Rollen konnten identifiziert werden mit der Rolle des “Kulturelles Rollenmodell” als der wichtigsten. Darüber hinaus wurden die Rollen, die in der Strategieforschung dem Mittelmanagement bei Strategieveränderung zugeordnet werden im Wesentlichen bestätigt. Die Ergebnisse wurden dazu genutzt, ein Modell der aktiven Integration des Mittelmanagements in den Veränderungsprozess zu entwickeln, um deren kreatives Potential zu nutzen. Das Mittelmanagement hat dabei wie ein Katalysator des kulturellen Veränderungsprozesses gewirkt.

Seit der Durchführung der zugrunde liegenden Forschung, hat die Autorin basierend auf ihrem Modell in verschiedenen anderen Organisationen (nicht nur mittelständischen) Kulturwandel begleitet. Unter anderem einen Veränderungsprozess der Managementkultur innerhalb einer Organisation mit ca. 10.000 Beschäftigten.