BLOG // DIGITALISIERUNG

Zahlen,
Daten,
FAkten

...Ganz einfach: Das Klima im Business ist heute dem Wetter ganz ähnlich geworden. »Die Geschwindigkeit, mit der sich unsere Ökonomie und unsere Kultur wandeln, beschleunigt sich – befeuert durch die weltweite Verbreitung sozialer, mobiler und anderer neuer Technologien – und unsere Sichtweite auf die Zukunft schwindet. [...] Vorauszusagen, was als Nächstes passiert, ist exponentiell schwieriger geworden.«

Was in dem Artikel von Robert Safian im amerikanischen Businessmagazin Fast Company vor einigen Jahren beschrieben wurde, ist wahrlich keine Übertreibung. Der Speed, mit dem sich unsere Welt – vor allem die Wirtschaft – verändert, ist atemberaubend.

Fakten:

Bereits 2013 warnten die britischen Wissenschaftler Carl Benedikt Frey und Michael Osborne in ihrer Studie »The Future of Employment« (Fry; Osborne 2013), dass in den USA 47 Prozent der damals existierenden Arbeitsplätze auf dem Spiel stünden. Die Studie schlug hohe Wellen. Ökonomen der ING-DiBa-Bank rechneten die Ergebnisse der Studie anhand der Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit nach der Klassifikation der Berufe um – und kamen zu noch dramatischeren Ergebnissen (ING-DiBa AG 2015, S. 1): Für Deutschland wird geschätzt, dass in den kommenden 10 bis 20 Jahren 59 Prozent aller Jobs zur Disposition stehen. 30 Millionen Jobs wurden analysiert, 18 Millionen sind durch die zunehmende Digitalisierung im gefährdeten Bereich. Automatisierung hat in Deutschland mehr Potenzial für Rationalisierung als in der Ausgangsstudie der Harvard-Ökonomen im anglo-amerikanischen Raum.

Die Bundesregierung und auch eine neue Studie der LBBW (Digitalisierung und Arbeitsmärkte, 3/2016) gehen davon aus, dass NUR etwa die Hälfte der Arbeitsplätze in Deutschland betroffen sein wird. Keiner kennt die Zukunft. Klar ist, dass Branchen und Berufe unterschiedlich betroffen sein werden. Klar ist auch, dass die Wirtschaft, Menschen und Organisationen weltweit vor einer massiven Neuorientierung stehen. Klar ist auch, Geschäftsmodelle werden wegbrechen; »Alte Jobs« wird es nicht mehr geben, neue Berufsbilder werden entstehen. In Organisationen wird künftig mit völlig neuen Formen von Zusammenarbeit, Führen, Lernen und Entscheiden experimentiert. Arbeitsplätze werden in Zukunft flexibler und individueller gestaltet.



Grafik: LBBW Digitalisierung und Arbeitsmärkte 3/2016

 Literatur:

Safian, Robert (2012): »This is Generation Flux: Meet the Pioneers oft the new (and chaotic) Frontier of Business«, in: Fast Company, Issue 162, February 2012. Online: www.fastcompany.com/1802732/generation-flux-meet-pioneers-new-and-chaotic-frontier-business

Geschwill, Roland & Nieswandt, Martina, Laterales Management, Das Erfolgsprinzip für Unternehmen im digitalen Zeitalter, Springer 2016