Leistungen // Laterales Management

Deutscher online-riese auf wachstumskurs

Auf der Homepage der Bertelsmann-Stiftung liest man unter Themen, dass die Stiftung sich damit beschäftigt, die Demokratie zu verbessern, Bildung zu gestalten, Wirtschaft zu stärken, Gesellschaft zu entwickeln, Gesundheit zu aktivieren und Kultur zu leben. Dieser Fundus an Studien wird nicht nur von vielen Sozialwissenschaftler genutzt. Auch wir von der Denkwerkstatt nutzen seit Jahren die Forschungen im Bereich der Demografie, denn sie gehören zu den Besten im deutschsprachigen Raum.

Weit weniger bekannt sind die Studien, die die Bertelsmann-Stiftung zur Digitalisierung veröffentlicht: So beispielsweise im März 2016 die Sechs Szenarien für Deutschlands Arbeitsmarkt. Dabei beschreibt die Stiftung die Wichtigkeit folgendermaßen: „Die Digitalisierung krempelt bereits den Arbeitsmarkt um. Wie könnten die Rahmenbedingungen für Menschen, Unternehmen und die Politiker aussehen, wenn dieser Trend in Deutschland weiter Fahrt aufnimmt? Arbeitsmarktexperten und Experten aus der digitalen Wirtschaft haben dazu sechs mögliche Szenarien entworfen.“

Weltweit hat Amazon die Nase vorn

Bertelsmann beschäftigt sich mit der Digitalisierung allerdings nicht nur bezüglich der sozialwissenschaftlichen Forschung. Das Tochterunternehmen Arvato Supply Change Management (Arvato SCM) baut Plattformen für den Online-Handel auf. Jeder kennt die Online-Plattformen Amazon, eBay oder Zalando, bei denen es im Wesentlichen darum geht, zwei Prozesse zu steuern: Einerseits das Verhalten des Online-Kunden zu analysieren, wie er die Plattform nutzt. Andererseits gilt es, ein Warenwirtschaftssystem zu steuern, dass die Waren den Kunden erreichen.

Am besten beherrscht weltweit Amazon die digitale Lieferkette – jedoch nur für die eigenen Firmen. Arvato baut diese Lieferkette für viele Online-Unternehmen auf und bietet Neukunden aus den Bereichen Mode und Kosmetik beispielsweise den Aufbau ihrer kompletten digitalen Lieferkette – und baut dafür derzeit im Industriepark in Dorsten/Marl ein neues Logistikzentrum.

Rund 14.000 Mitarbeiter arbeiten mittlerweile weltweit für das Unternehmen. Rund 60 Prozent davon in Deutschland, der Rest vor allem in Frankreich und den USA. Dabei beträgt der Umsatz gut 1,5 Milliarden Euro – mit steigender Tendenz. In den kommenden Jahren erwartet Arvato zweistellige Wachstumsraten. Selbst große digitale Player wie die Deutsche Telekom und der digitale deutsche Buchhandel nutzen Arvato mittlerweile. So geht Veränderung: Der Buchhandel war einmal das Kerngeschäft von Bertelsmann.